Die Ergotherapie wird in folgenden Bereichen erfolgreich eingesetzt

Natürlich wird die Ergotherapie auch in anderen Bereichen erfolgreich eingesetzt, deshalb sind die folgenden Erkrankungen nur exemplarisch zu verstehen.

Neurologie

  • Beginnende Demenz
  • Hirnleistungsstörungen
  • Schlaganfall
  • Schädel-Hirn-Verletzungen
  • Querschnittlähmungen
  • Multiple Sklerose
  • Parkinson-Syndrom
  • Amyotrophe Lateralsklerose

Orthopädie, Chirurgie, Traumatologie und Rheumatologie

Menschen mit Störungen des Bewegungsapparates, z. B. bei oder nach:

  • traumatischen und degenerativen Störungen der oberen und unteren Extremitäten und der Wirbelsäule z. B. Knochenbrüchen
  • Handchirurgischen Eingriffen
  • Dupuytren-Kontrakturen
  • Polyarthrosen
  • Amputationen
  • Querschnittlähmungen
  • Dysmelien
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • Kontraktionsprophylaxe bei geriatrischen und Wachkomapatienten
  • Narbenbehandlung sowie eine Schienenversorgung

Pädiatrie / Kinderheilkunde

Das Kind

  • entwickelt sich nicht altersentsprechend
  • hat Probleme, seine Aufmerksamkeit auf eine Aufgabe zu richten
  • hat Lernprobleme
  • ist ungeschickt (z. B. mit Schere und Stift), hat keine klare Händigkeit
  • wirkt unsicher bei Bewegungen
  • hat Anpassungsprobleme
  • ist sehr zurückhaltend
  • ist aggressiv
  • ist immer in Bewegung
  • hat Schwierigkeiten beim Schreiben

Weitere Möglichkeiten sind z. B. das Marburger Konzentrationstraining (MKT).

Geriatrie

Ergotherapeutisch behandelt werden ältere Menschen mit akuten und chronischen Erkrankungen aus den Fachgebieten der Neurologie, Inneren Medizin, Orthopädie, Chirurgie und Psychiatrie, die aufgrund der oben genannten Störungsbilder und Mehrfacherkrankungen (Multimorbidität) in Senioren- und Pflegeheimen leben.

 Psychiatrie

Ergotherapie in der Psychiatrie bietet Menschen aller Altersstufen − die zum Beispiel unter psychotischem Erleben, neurotischen oder psychosomatischen Störungen oder Suchterkrankungen leiden − die Möglichkeit, ihre eigenen kreativen Potenziale (wieder-) zu entdecken und durch die Erkrankung verloren gegangene Fähigkeiten wiederzuerlangen.

Zu den Krankheitsbildern, mit denen Ergotherapeuten in der Psychiatrie zu tun haben, gehören:

  • Psychische Störungen im Kindes- , Jugend.- und Erwachsenenalter
  • Angststörungen
  • Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
  • Depressionen
  • Nervenzusammenbruch, „Burn-Out“ Syndrom
  • Schizophrenien
  • Essstörungen
  • affektive Störungen
  • Dementielle Syndrome
  • Störungen bei Alkohol-, Drogen- und Medikamentensucht
  • Hirnorganisches Psychosyndrom

Mehr Informationen zum Thema Ergotherapie finden sie hier.

Ergotherapie Grevenbroich Team
Ergotherapie Grevenbroich Raum 3
Ergotherapie Grevenbroich Haupteingang
Ergotherapie Grevenbroich Neurofeedback
Ergotherapie Grevenbroich Paraffinbad
Ergotherapie Grevenbroich Turnen
Ergotherapie Grevenbroich Sprossenwand
Ergotherapie Grevenbroich Counter
Ergotherapie Grevenbroich Hand Paraffinbad
Ergotherapie Grevenbroich Fingerschiene
ergotherapie-grevenbroich-handtherapie-feinmotorik
Ergotherapie Grevenbroich Wartezimmer
Ergotherapie Grevenbroich Kinderturnen