Möglichkeiten der sensorischen Integrationstherapie (SI) beim Aufmerksamkeitsdefizit (ADS)

Das Aufmerksamkeitsdefizit kann durch eine unangemessene Verarbeitung der Wahrnehmung im Nervensystem hervorgerufen werden. Dieses Verarbeitungsdefizit im zentralen Nervensystem kann im Rahmen der sensorischen Integrationstherapie behandelt werden.

Im Nervensystem wird die Aufmerksamkeit reguliert. Sensorische Informationen aus unserem Körper
(Nahsinne) und aus unserem Umfeld (Fernsinne) gelangen von den Sensoren der Sinnesorgane über unser Nervensystem zur zentralen Verarbeitung im Gehirn.

Die Informationen sind wie Puzzleteile eines Bildes. ergotherapie grevenbroich AufmerksamkeitsdefizitAuf ihren Weg zur Zentrale werden sie
gefiltert, sortiert und geordnet.
Diese Informationen nun zu deuten und eine Handlungsantwort zu entwerfen sowie entsprechend zu reagieren nennen wir sensorische Integration (SI).

Kinder mit mangelnder innerer Steuerung ihres Erregungslevels wie z. B. beim Aufmerksamkeitsdefizit ADS, zeigen häufig ein Verhalten das von Vorsicht, Angst und Abwehr geprägt ist. Sie zeigen daher Ausweich- und Vermeidungsstrategien.

Mangelnde Erfahrungen wiederum machen unsicher, es können weitere Beeinträchtigungen entstehen. Dies wird in Fachkreisen sensorische Defensivität genannt.

Innerhalb der Ergotherapie stehen verschiedene, sich zum Teil ergänzende Therapiekonzepte zu
Verfügung (z.B. Sensorische Integrationstherapie, Somationstechnik mit Gelenkapproximation,
Neurofeedback etc.), die gezielt eingesetzt werden können um regulierend einzugreifen.

Um herauszufinden welche Therapieformen hier angezeigt und erfolgsversprechend sind, braucht der/die ErgotherapeutIn ein individuelles Profil des Kindes. Deshalb muss durch ein Gespräch (ausführliche Anamnese) über die frühe Entwicklung herausgefunden werden, ob es Anzeichen für
z. B. Überempfindungen und/oder Unterempfindungen sowie Störungen der Bewegungsentwicklung gegeben hat oder noch gibt.

Bei Kindern mit einer Entwicklungsstörung, wie beim Aufmerksamkeitsdefizit ADS, kann die sensorische Integrationstherapie sehr wirkungsvoll sein, z. B. im auditiven (hören), visuellen (sehen), taktilen (fühlen, Berührung), tiefensensiblen (spüren der Stellung, Kraft, Bewegung) und im vestibulären System (Gleichgewicht, Aufrichtung gegen die Schwerkraft).

In der Behandlung nutzt der/die ErgotherapeutIn seine Kenntnis der hemmenden und
regulierenden Mechanismen im Nervensystem. Außerdem werden Hilfen für das häusliche Umfeld (auch Kindergarten/Schule) gegeben. Zudem verschafft die sensorische Integration dem Kind eine verbesserte Eigenwahrnehmung, die wiederum wichtig für die Selbstregulation ist und sich positiv auf die Aufmerksamkeit und Konzentration auswirkt.

 

 

Kontakt

Wenn Sie die im Kontaktformular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. Kontaktaufnahme verwenden. Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn geltende Datenschutzvorschriften rechtfertigen eine Übertragung oder wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Ihre Daten werden ansonsten gelöscht, wenn wir Ihre Anfrage bearbeitet haben oder der Zweck der Speicherung entfallen ist. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in den Datenschutzbestimmungen.